Berlin-Studis.de | Das Portal für alle die in Berlin studieren wollen.

Der Numerus Clausus (NC) an der Humboldt - Universität zu Berlin

Wenn ein Studiengang mehr Bewerber als Studienplätze hat, müssen die knappen Plätze so gerecht wie möglich und nach bester Eignung der Bewerber verteilt werden. Doch jedes Semester ändern sich die Bewerberanzahl, die Anzahl der Studienplätze und somit auch die Zugangsvoraussetzungen, von denen es abhängt ob und welcher NC als Zulassungsbeschränkung ermittelt wird. Daher werden Studieninteressierte wohl kaum eine direkte Abitur-Durchschnittsnote genannt bekommen, wenn sie die Frage stellen: "Welchen NC brauche ich um einen Studienplatz zu bekommen?"

Das bedeutet für Euch, dass Ihr Euch leider nicht einfach für einen Studiengang einschreiben könnt, sondern Euch auf jeden Fall für einen Platz bewerben müsst. Erst nach dem Ablauf der Bewerbungsfrist kann man sehen ob sich mehr Studieninteressierte als es Studienplätze vorhanden sind, beworben haben und ob die Studienplatzvergabe dann durch den NC beschränkt wird oder nicht.

Falls genügend Studienplätze vorhanden sind, bekommt jeder einen. Falls nicht, so findet die Studienplatzvergabe in einem Auswahlverfahren statt:

Das wichtigste Auswahlkriterium ist allerdings doch die Abitur-Durchschnittsnote. Nach diesen Durchschnittsnoten werden sog. Ranglisten der Bewerber aufgestellt, wobei die Ranghöchsten Studieninteressierten natürlich die freien Studienplätze bekommen. 

Es gibt aber noch andere Kriterien, die im Auswahlverfahren berücksichtigt werden müssen:

Das sind zum Einen die Wartesemester, die ein Studieninteressierter schon auf seinen Studienplatz wartet und zum Anderen sind es u.a. Kriterien wie z.B. die berufliche Vorqualifikation die mit einem bestimmten Prozentsatz gewichtet wird.

Damit die Vergabe der Studienplätze leichter verständlich ist, hier ein Rechenbeispiel aus dem Bereich Betriebswirtschaftslehre:

  • 20 % der Plätze werden nach Abitur-Durchschnittsnote vergeben, wobei die letzte Zulassung bei 1,6 liegt! 
  • 60 % der Plätze werden nach den beiden Kriterien zu 70 % nach dem Abitur-Durchschnitt und zu 20 % nach der gewichteten Abitur-Note und die restlichen 10 % nach abgeschlossener Berufsausbildung in die Bewertung einging. Dabei war die letzte Zulassung bei einem Notendurchschnitt von 1,7!
  • Die letzten 20 % Der Studienplätze für die Betriebwirtschaftslehre wird nach Wartesemestern vergeben, wobei die letzte Zulassung bei 10 Semestern liegt. Das heißt, dass ein Studieninteressierter mit nur 9 Wartesemestern in dieser Rangfolge nicht mehr dabei gewesen wäre.

 


 

Kriterien in den Auswahlverfahren für die einzelnen Studiengänge an der Humboldt - Universität zu Berlin:

Für das Wintersemester 2009 / 2010 hatten sich insgesamt

  • 30113 Studierende für nur
  • 3191 vorhandene Studienplätze in den besonders stark nachgefragten Studiengänge beworben.
  • In nur 10 Studiengängen der Tabelle wurden alle zugelassen.
  • Die längste Wartezeit mit 16 Wartesemestern gibt es bei den Studiengängen: Deaf Studies, Grundschulpädagogik, Psychologie und Rehabilitationspädagogik.
  • Die besten NC (von 1,2 - 1,3) waren in den Studiengängen Psychologie, Philosophie, (Alt-) Griechisch und Europäische Ethnologie.
  • Die meisten Studienplätze hat der Studiengang Rechtswissenschaften mit 330 Studienplätzen, dahinter BWL mit 140 Plätzen, Mathematik mit 130 Studienplätzen, Informatik mit 125 Plätzen und Chemie mit 120 Studienplätzen.


Studiengang bzw.

Abschluss

Vorhandene

Studienplätze

Anzahl der

Bewerbungen

Durch

schnittsnote:

letzte Zulassung

bei:

Hochschulauswahl- verfahren /

letzte Zulassung und

Überblick über die Zulassungskriterien

Warte-semester

Argrarwissenschaften (Monobachelor)

110 416 2,6

2,7

90 % Durchschnittsnote,

10 % Argrar- / gartenbauwissen-

schaftliche Qualifikation

4

Amerikanistik

(Kombinations-bachelor Kernfach)

35 240 1,8

2,1

90 % Durchschnittsnote,

 10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

Archäologie und Kulturwissenschaft

(Monobachelor)

30  345 1,6

1,9

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufspraktische Erfahrung

10

Betriebs-

wirtschaftslehre

(Monobachelor)

140 3105 1,6

1,7

70 % Durchschnittsnote,

20 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % abgeschlossene kaufmännische Ausbildung

10

Bibliotheks- 

 und Informations-wissenschaften

(Kombinations-

bachelor Kernfach)

40 255 1,5

2,1

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeiten

8

Biologie

(Monobachelor)

80 1284 1,6

1,8

60 % Durchschnittsnote,

30 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % fachgebundene berufliche Erfahrung

8

Biologie

(Kombinationsbachelor Kernfach)

35 274 2,0

---

kein Hochschulauswahlverfahren,

d.h. 50 % Durchschnittsnote

und 50 % Wartezeit

2

Biophysik

(Monobachelor)

30 197 1,4

1,6

60 % Durchschnittsnote,

30 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % fachbezogene berufliche Erfahrungen

4

Chemie

(Monobachelor)

120 302 2,6

2,6

60 % Durchschnittsnote,

10 % gewichtete Abitur-Noten,

30 % Auswahlgespräche

4

Chemie

(Kombinationsbachelor Kernfach)

25 198 2,2

--

kein Hochschulauswahlverfahren,

d.h. 50 % Durchschnittsnote

und 50 % Wartezeit

2

Deaf Studies

(Kombinationsbachelor Kernfach)

15 43 1,9

2,7

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeiten

16

Deutsch

(Kombinationsbachelor Kernfach)

40 1048 1,5

1,6

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

10

Deutsche Literatur

(Kombinationsbachelor Kernfach)

45  399  1,6 

1,7

90 % Durchschnittnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

10

Englisch

(Kombinationsbachelor Kernfach)

50 645 1,6

1,6

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

8

Erziehungswissenschaften

  (Kombinationsbachelor Kernfach) 

40 883 1,8

1,9

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufliche Erfahrung

im Bereich Schule, Bildung, Kultur

12

Europäische Ethnologie (Kombinationsbachelor Kernfach)

25 270 1,3

1,5

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

10

Evangelische

Theologie 

(Kombinationsbachelor Kernfach)

30 67 alle zugelassen

90 % Durchschnittsnote,

10 % Tätigkeit in sozialen

oder kirchlichen Organisationen

alle zugelasen

Evangelische

Theologie 


(Diplom, TE, Mag, Theol.) 

70 110 alle zugelassen

90 % Durchschnittsnote,

10 % Tätigkeit in sozialen

oder kirchlichen Organisationen

alle zugelassen

Französisch

(Kombinationsbachelor Kernfach)

35 273 1,7

1,8

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

5

Gartenbau-

wissenschaften

(Monobachelor)

90 186 alle zugelassen

90 % Durchschnittsnote,

10 % argrar- /gartenbauwissen-

schaftliche Qualifikation

alle zugelassen

Geographie 

(Monobachelo)

65

607 1,8

--

kein Hochschulauswahlverfahren,

50 % Durchschnittsnote

und 50 % Wartezeit

4

Geographie

(Kombinationsbachelor Kernfach)

20 481 1,6

--

kein Hochschulauswahlverfahren,

50 % Durchschnittsnote

und 50 % Wartezeit

7

Germanistische

Linguistik

(Kombinationsbachelor Kernfach)

40 205 2,1

2,1

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

6

Geschichte 

(Kombinationsbachelor Kernfach)

90 946 1,5

1,7

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

10

Griechisch (Alt-)

(Kombinationsbachelor kernfach)

12 23 1,3

3,2

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

3

Grundschulpädagogik

(Kombinationsbachelor Kernfach)

55 1480 1,6

1,6

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene

berufliche bzw. praktische Tätigkeit

16

Historische

Linguistik

(Kombinationsbachelor Kernfach)

20 114 1,7

2,3

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeit

6

Informatik

(Monobachelor)

125 360 alle zugelassen

60 % Durchschnittsnote,

30 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

alle zugelassen

Informatik

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

15 22 alle zugelassen

60 % Durchschnittsnote,

30 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

alle zugelassen

Italienisch

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

20 92 2,6

2,6

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeitene

6

Kulturwissenschaft

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

50 1140 1,5

1,5

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufspraktische Erfahrung

12

Kunst- und

Bildgeschichte

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

30 564 1,5

1,6

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufspraktische Erfahrung

14

Land- und 

Gartenbauwissenschaft

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

30 95 2,2

3,1

80 % Durchschnittsnote,

20 % relevante betriebliche Erfahrung 

von 26 Wochen

4

Latein

(Kombinatinsbachelor

Kernfach)

25 101 2,1

2,4

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufspraktische Erfahrung

2

Mathematik

(Monobachelor)

130 297 alle zugelassen

60 % Durchschnittsnote,

30 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % fachbezogene berufliche oder

praktische Tätigkeiten

alle zugelassen

Mathematik 

(Kombinatinsbachelor

Kernfach)

70 334 2,1

2,1

60 % Durchschnittsnote,

30 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % fachbezogene berufliche oder

praktische Tätigkeiten

3

Musik und Medien

(Kombinationsbachelor 

Kernfach)

50 476 1,6

1,6

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufspraktische Erfahrung

12

Philosophie

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

50 381 1,2

1,7

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

8

Philosophie / Ethik

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

10 112 1,9

2,0

90 % Durchschnittsnote,

10 % mindestens ein halbes Jahr

berufliche oder praktische Erfahrungen

7

Physik 

(Monobachelor)

115 386 alle zugelassen

kein Hochschulauswahlverfahren, 

d.h. 50 % Durchschnittsnote 

und 50 % Wartezeit

alle zugelassen

Physik

(Kombinationsbachelor 

Kernfach)

30 44 alle zugelassen

kein Hochschulauswahlverfahren,

d.h. 50 % Durchschnittsnote

und 50 % Wartezeit

alle zugelassen

Psychologie

( Monobachelor )

90 3178 1,2

1,2

70 % Durchschnittsnote,

20 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % mindestens 6 Monate

berufliche Erfahrungen

16

Rechtswissenschaft

( Staatsexamen )

330 2423 1,7

1,8

90 % Durchschnittsnote,

10 % abgeschlossene Berufsausbildung

4

Regionalstudien

Asien / Afrika

(Monobachelor)

115 473 2,3

2,4

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufliche Erfahrung

6

Rehabilitationspädagogik

(Monobachelor)

30 573 1,7

1,7

80 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

16

Rehabilitationswissenschaften

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

50 692 1,8

1,8

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche bzw. praktische Tätigkeit

12

Rehabilitationswissenschaften

Schwerpunkt Gebärdensprache und Audiopädagogik

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

15 104 1,6

1,8

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

7

Russisch

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

30 108 2,1

2,5

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche bzw. praktische Tätigkeiten

4

Skandinavistik /

Nordeuropa-Studien

(Monobachelor)

30 134 2,2

2,2

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

8

Skandinavistik /

Nordeuropa-Studien

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

35 129 2,1

2,2

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

7

Slawische Sprachen und

Literaturen

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

70 133 alle zugelassen

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

alle zugelassen

Sozialwissenschaften

(Monobachelor)

100 1733 1,5

1,5

90 % Durchschnittsnote,

10 % berufspraktische Erfahrung

10

Spanisch

(Kombinationsbachelor 

Kernfach)

25 218 1,7

1,8

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche 

bzw. praktische Tätigkeiten

8

Sportwissenschaft

(Monobachelor)

25 226 2,1

2,1

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

8

Sportwissenschaft

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

40 311 2,0

2,0

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

8

Ungarische Literatur

und Kulturen

(Kombinationsbachelor

Kernfach)

10 21 alle zugelassen

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche

bzw. praktische Tätigkeiten

alle zugelassen

Volkswirtschaftslehre

(Monobachelor)

100 755 1,7

1,8

70 % Durchschnittnote, 

20 % gewichtete Abitur-Noten,

10 % abgeschlossene kaufmännische

Berufsausbildung

6

Wirtschaftspädagogik mit

dem Schwerpunkt 

Wirtschaftswissenschaften

(Kombibachelor)

40 425 1,9

2,0

90 % Durchschnittsnote,

10 % fachbezogene berufliche Erfahrung,

(Berufsabschluss, bzw. fachbezogene

berufliche Erfahrung von mindestens 52 Wochen  im kaufmännisch verwaltenden

Bereich)

12

Alle Angaben dieser Tabelle sind u 100 % von der HU-Homepage übernommen: Quelle. Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit dieser Durchschnittnoten und auch keine Garantie für einen Studienplatz.

You are here Universitäten Humboldt Universität WS 2009/10 NC - Liste der HU Berlin