Berlin-Studis.de | Das Portal für alle die in Berlin studieren wollen.

Fernstudium Informationen kostenlos anfordern:

AKAD_Sprachen_Lernen Internationale Studiengänge Bachelor, MBA, Diplomkaufmann/frau und Hochschulzertifikatskurse an der Europäischen Fernhochschule Hamburg ILS wb_120x40.gif

Fernakademie_Klett_Fernstudium

Hochschule für Wirtschaft und Recht

Studiengang: Betriebswirtschaftslehre / Steuern und Prüfungswesen

Abschluss: Bachelor of Arts

Allgemeine Infos

Kooperationspartner

Studienplan

Zulassungsvoraussetzungen

Kosten / Gebühren



Allgemeine Infos zum Studiengang Betriebswirtschaftslehre / Steuern und Prüfungswesen Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin (HWR)

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre / Steuern und Prüfungswesen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht dauert in der Regel 6 Semester und schließt mit dem Abschluss Bachelor of Arts ab. Es ist ein duales Vollzeitstudium.

Der Fachbereich Berufsakademie ist für diesen Studiengang zuständig.

Es gibt diesen Studiengang nur in Form eines Tagesstudiums (Vollzeitstudium). Der Studiengang beginnt jeweils im Wintersemester am 1.10. .

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre / Steuern und Prüfungswesen wurde von der Agentur für Qualitätssicherung (AQAS e.V.) akkreditiert. Er wurde als Intensivstudium mit 210 Credits (Leistungspunkten) bewerten.

In jedem Jahr zum Wintersemester hin gibt es insgesamt 30 Studienplätze. Wer sich für diesen Studiengang interessiert entscheidet sich dafür in einem realen Arbeitsumfeld die Strukturen, Abläufe und Rechtsvorschriften des jeweiligen Partnerunternehmens kennen zu lernen und mit den im Studium vermittelten betriebswirtschaftlichen Grundlagen zu festigen. 

Im dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre / Steuern und Prüfungswesen lernen die Studierenden neben grundsätzlichen Studienfächern eines BWL-Studiums wie z.B. Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Recht und Buchführung auch spezielle Themen auf denen der Schwerpunkt diesen Studiengangs liegt. Diese Schwerpunkte liegen vor allem auf den Bilanzen und auf den wichtigsten Steuerarten, wie die Einkommensteuer, Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer, Erbschaftsteuer, Gewerbesteuer und die Abgabenordnung. 

Im späteren Studiumsverlauf werden vertiefende und speziellere Themen wie Internationales Steuerrecht, IFRS, IAS, Prüfungswesen (Auditing), Umwandlungsrecht, Wahl der Unternehmensform und die Steuerplanung in den Vorlesungsmodulen unterrichtet und vertieft. 

  Hier die Liste der Kooperationspartner:

  • Abraham & Löhr Steuerberatungsgesellschaft mbH
  • Deliotte & Touche GmbH
  • DSB Treuhand Account GmbH
  • Grieger-Mallison CTG AG
  • Hanse Steuerberatungsgesellschaft mbH
  • HPTP GmbH Steuerberatungsgesellschaft
  • Knappworst & Partner Steuerberatungsgesellschaft
  • Laufenberg Dr. Michels hier sind weitere Informationen zu den Partnern+

Von insgesamt 70.000 Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in Ausbildungsbetrieben können die Studierenden des dualen Studiengangs Steuern und Prüfungswesen frei auswählen. Die in der o.g. Liste aufgeführten Kanzleien haben in den letzten 3 Jahren mehrmals Studierende ausgebildet.

Studierende die den dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre / Steuern und Prüfungswesen erfolgreich absolviert haben, können in Steuerberaterbüros, Wirtschaftsprüfungsunternehmen arbeiten. Nach einem Studium gibt es die Möglichkeit mit entsprechender Berufserfahrung können Absolventen nach 3 Jahren ein Steuerberater-Examen ablegen. Nach 4 Jahren nach Abschluss des Studiums können die Absolventen das Wirschaftsprüfer-Examen ablegen.

Auch in international tätigen Unternehmen werden die Studierenden aus diesem dualen Studiengang fähig sein zu arbeiten. Vor allem Module wie das Internationale Steuerrecht, IAS, IFRS, Auditing und die Fremdsprachen bereiten diese Studierenden besonders darauf vor.


Studienaufbau

Zum Studienaufbau ist lediglich noch zu sagen, dass die Vorlesungsmodule hauptsächlich in Deutscher Sprache, die Fremdsprachen-Module in der jeweiligen Fremdsprache - meist Englisch - unterrichtet werden. Die Studienstandorte sind Berlin und die jeweiligen Einsatzorte der ausbildenden Partnerunternehmen. Grundsätzlich sind Auslandspraktika möglich. Das duale Studium ist in regelmäßigen Abständen im Unternehmen und in der Hochschule zu absolvieren, d.h. es findet ein regelmäßiger Wechsel zwischen Studien- und Praxisphasen statt. 

Hier sind die Module des Studiengangs im Überblick. Einige davon sind Kernmodule (K), Vertiefungsmodule (V), Instrumentenmodule (I) undn Wahlplichtmodule (W)

1. Semester:

  • Betriebliche Grundlagen (K)
  • Steuerlehre I (K)
  • Finanzbuchführung (K)
  • Wirtschaftsprivatrecht I (K)
  • Wirtschaftsinformatik (I)

2. Semester

  • Betriebswirtschaftliche Funktionsbereiche (K)
  • Steuerlehre II (K)
  • Finanzierung und Investition (K)
  • Volkswirtschaftliche Allokation (K)
  • Mathematik (I)

3. Semester

  • Steuerlehre III (K)
  • Kosten- und Leistungsrechnung (K)
  • Wirtschaftsprivatrecht II (K)
  • Vermittlung von Methodenkompetenzen

4. Semester

  • Organisation und Personalmanagement (K)
  • Steuerlehre IV (K)
  • Bilanzierung / Steuern (K)
  • Konjunktur und Wachstum belegen. (K)
  • Statistik (I)

5. Semester

  • Management (K)
  • Steuerlehre V (V)
  • Umwandlungen (V)
  • Wahlpflicht I (W)
  • Vermittlung von Sozialkompetenzen

Mündliche Transferprüfung findet im 5. Semester statt.

6. Semester

  • Markt / Staat / Globalisierung (K)
  • Internationales Steuerrecht (V)
  • IAS / IFRS (V)
  • Wahlfplicht II (W)



Zulassungsvoraussetzungen

Um zu einem dualen Studiengang Immobilien im Betriebswirtschaftlichen Bereich an der HWR Berlin zugelassen zu werden, müssen bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Diese sind:

  • eine Hochschulberechtigung (also ein Abitur oder eine Fachhochschulreife)
  • einen Ausbildungsvertrag mit geeignetem Unternehmen (siehe Kooperationspartnerliste)
  • Zulassung an der Hochschule für alle Bewerber und Bewerberinnen die laufend gegeben werden kann und
  • die Bewerbungsfristen werden durch die Praxispartner festgelegt.

Die Auswahl der Bewerber (innen) wird durch die Praxispartner, bzw. -betriebe durchgeführt. Die geeigneten Bewerber bekommen dann einen Ausbildungsvertrag angeboten. Die Studierende sind nicht gezwungen einen Betrieb aus der o.g. Liste anzuschreiben. Sie können auch selbst Betriebe anschreiben und anfragen ob sie an dualen Ausbildungen in Kooperation mit der HWR Berlin teilnehmen. Die Hochschule für Wirtschaft und Recht führt bei den dualen Studiengängen keine eigenen Auswahlverfahren durch. Spätester Anmeldetermin ist der 31. August jeden Jahres.

 


Kosten / Gebühren

Pro Semester ist ein Betrag von 251,68 € fällig. Das Semesterticket ist in diesem Gesamtbetrag bereits enthalten.

Weitere Option: Fernstudium

Ein Hochschulstudium kann auch in Form eines Fernstudiums mit eigener Zeiteinteilung und oft auch neben dem Beruf absolviert werden. Die folgenden Fernstudieninstitute und Fernhochschulen bieten viele Hochschulabschlüsse (Bachelor-, Master- und Diplomabschlüsse) in verschiedenen Studienrichtungen an. Das Infomaterial zu den Studiengängen kann bei jeder Fernhochschule kostenlos angefordert werden und ist vollkommen unverbindlich.

AKAD_Sprachen_Lernen Infomaterial_kostenlos_1
Internationale Studiengänge Bachelor, MBA, Diplomkaufmann/frau und Hochschulzertifikatskurse an der Europäischen Fernhochschule Hamburg Infomaterial_kostenlos_1
ILS Infomaterial_kostenlos_1
wb_120x40.gif Infomaterial_kostenlos_1
Fernakademie_Klett_Fernstudium Infomaterial_kostenlos_1
You are here Fachhochschulen HWR Berlin Duales Studium HWR Steuern und Prüfungswesen