Berlin-Studis.de | Das Portal für alle die in Berlin studieren wollen.

Kosten für Wohnen, Essen und Studieren in Berlin

Girokonten für Studenten

Wohnen in Berlin als Studenten ist vergleichsweise günstig, wenn man die Kosten mit anderen Städten vergleicht. Ein Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Recht kostet beispielsweise knapp 250,- € pro Semester. Darin Enthalten sind fast 150,- € für das Semesterticket und unter anderem Beiträge für den AStA und für das Studentenwerk.

Das Studentenwerk hat insgesamt 36 Studentenwohnheime in 14 Berliner Bezirken für die Berliner Studenten. Auch Austauschstudenten und Studenten aus dem restlichen Bundesgebiet können ohne Einschränkungen in ein Zimmer im Studentenwohnheim wohnen, vorausgesetzt es ist etwas frei.. Studenten die wenig Zeit zum Shoppen haben können passende Möbel online kaufen. Das geht schnell und unkompliziert.

Ein Zimmer in einem Berliner Studentenwohnheim des Berliner Studentenwerks kostet im Durchschnitt ca. 200,00 € pro Monat und ist ca. 12-14 Quadratmeter groß. Darin sind Stromkosten und Heizkosten meist schon enthalten. Somit belaufen sich die Kosten für ein Semester nur für die Unterkunft und Semesterbeiträge der Uni auf ca. 1050,00 € pro Semester. Darunter 6 Monate x 200,- für die Unterkunft und 250,00 € für 1 Semester an der Uni. 

Dazu kommen dann noch Kosten für Lebensmittel und die eigene Wäsche...

Waschräume, Trockner und Waschmaschinen gibt es meist in den Kellern der Studentenwohnheime und für einen Waschgang bezahlt man zwischen 50 ct. und 1 Euro. Ähnlich ist es beim Trockner.

Für die Verpflegung müssen sich die Studenten in den "normalen" Studentenwohnheimen selbst kümmern. Es sind Gemeinschaftsküchen und Kochutensilien vorhanden. Auch Kühlschrank und Herd sind selbstverständlich da. Die Unterhaltskosten belaufen sich daher pro Person, abhängig davon wo sie einkauft, auf ca. 150,- € nur für Lebensmittel. 

Wer doch lieber in einer WG mit anderen Studenten wohnen möchte - der sollte bei der WG-Suche in Berlin gut vergleichen und abwägen, denn je mehr Studenten in einer WG zusammen wohnen, desto günstiger wird es im Endeffekt für jeden einzelnen. Im Umkehrschluss können zu viele Mitbewohner, auch ein gesteigertes Konfliktpotenzial bedeuten. Vorher also gut überlegen, zu welchen Konditionen Ihr in einer WG wohnen möchtet.

Dabei müsst Ihr bedenken, dass es in den Unis und Fachhochschulen in Berlin Mensen des Studentenwerks gibt, in denen Ihr wirklich sehr günstig große Portionen und viele verschiedene Gerichte Essen könnt. Das Mensaessen ist zwar nicht mit Gerichten aus einem Sterne-Restaurant, aber die Qualität und der Geschmack ist immer sehr gut. Es gibt auch immer für jeden etwas... ob Bio-Essen, Vegetarisch oder sogar Brathähnchen, alles ist dabei und immer abwechslungsreich und lecker.


Mensa_TU_Hardenbergstrae

 

Finanzielles - Girokonto für Studenten

Geld1

Auch Studenten müssen sich um ihre Finanzen kümmern. Als erstes brauchen sie dafür bekanntlich ein Bankkonto damit sie ihr Bafög, ggf. Kindergeld oder ihr monatliches Gehalt empfangen können. Es gibt einige Girokonten verschiedener Banken, die entweder speziell für Studierende und Auszubildende sind oder Girokonten die generell kostenlos sind. Hier findet Ihr eine Übersicht und weitere Informationen zu den einzelnen Girokonten die sich für Studenten eignen.

Hier geht's zu: Girokonto für Studenten

Abschluss und Prüfungsphase im Studium

Jedes Studium geht einmal zu Ende. Der eine studiert noch lange weiter, während andere es in der Regelstudienzeit schaffen. Das hat oft seine Ursachen. Einige Studenten müssen neben ihrem Studium arbeiten und finanzieren sich ihren eigenen Haushalt und ihre Hobbys selbst. Andere wiederum wohnen bei den Eltern und können sich voll und ganz aufs Studium konzentrieren. Wer gegen Ende seine Abschlussprüfung bestehen will, der muss sich anstrengen, viel lernen und sich konzentrieren. Die ganze Arbeit soll sich ja schließlich gelohnt haben. Wenn die Prüfung bestanden ist, geht's auf ins Berufsleben. Während einem Studium gibt es sehr häufig Pflichtpraktika zu absolvieren - die zum einen auf das Berufsleben vorbereiten und einen Einblick geben sollen, die aber auch als Sprungbrett für einen guten Berufsstart genutzt werden. Sollte es aber mal nicht so glatt mit den Prüfungen laufen, können Studenten auch klagen. Dieses Recht haben sie. Dabei helfen vor allem Rechtsanwälte für Prüfungsrecht, die sich darauf spezialisiert haben und die Studenten vertreten. Natürlich ist es immer besser, wenn alles ohne Gericht und Klagen abläuft, aber wenn es darauf ankommt, sollte jeder seine Rechte wahrnehmen und für sein Recht kämpfen.

You are here Studentenleben Berlin